Detact im Einsatz

So nutzen Anwender ihre Daten intelligent,
prozessübergreifend und nachhaltig

Ihre Daten enthalten wertvolles Wissen!

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Hersteller und Verarbeiter aus Spritzguss, Druckguss, Kunststoff, Automotive, Leichtbau und Co. ihre Fertigungsprozesse mit Hilfe der KI-Plattform Detact vollautomatisch überwachen und als Werkzeug für die Prozessoptimierung nutzen.

Detact erfasst die Daten aus Ihren Prozessen, analysiert sie mit den Methoden der künstlichen Intelligenz und unterbreitet individuelle Handlungsempfehlungen. Bei kleinen Projekten oder konzernweiten Installationen. Dabei werden über die spezielle Symate Cloud sogar Big Data mühelos verarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

logo1logo2logo3logo4logo5logo6logo7logo8logo1logo2logo3logo4logo5logo6logo7logo8
KI für Tiefbau 4.0
KI für Tiefbau 4.0

Künstliche Intelligenz sichert Qualität im Bauwesen

„Heute spielt es fast keine Rolle mehr, ob wir uns ein Forschungsinstitut anschauen oder einen Hersteller von Rohrleitungen für den Tiefbau. Überall wird digitalisiert und die anfallenden Daten sind extrem wertvoll! […] Da die KI-Technologien heute flexibler und erschwinglicher sind, lassen sich skalierbare Anwendungen entwickeln, die selbst für kleinere Anwender wie einen Hersteller von Rohrleitungen sehr lukrativ sind.“
(Symate)

mehr lesen
GERHARDI Kunststofftechnik
GERHARDI Kunststofftechnik

CO2-Fußabdruck beim Recycling reduzieren

„Mit der KI-Infrastruktur von Symate haben wir nun eine Lösung gefunden, die kritische Aufgaben weitgehend automatisiert. Dabei hat sich schnell gezeigt, dass die Prozesse allein durch die Prozesstransparenz und die Detact-Apps wesentlich stabiler laufen.“
(Gerhardi)

mehr lesen
EBG Group
EBG Group

Länderübergreifende Vernetzung von Prozessketten

„So werden unsere tschechischen Kollegen das KI-System von Symate inklusive aller MES-Funktionen vor Ort nutzen, um ihre Prozesse auf der Basis von objektiven Daten zu optimieren. Gleichzeitig wird unser deutsches Entwickler-Team auf die Daten aus der laufenden Produktion zugreifen, um den Prozess im Detail nachzuvollziehen. Auf dieser Basis möchten wir die Qualität der EBG-Produkte gemeinsam sichern und reproduzierbare Ergebnisse erzielen.“
(EBG Group)

mehr lesen
Leibniz IPF
Leibniz IPF

Digitale Werkstofffabrik mit KI basiertem MES

„Jetzt können wir die Material‐ und Werkstoffdaten (fach-) disziplinübergreifend sowie aus unterschiedlichsten Datenquellen fusionieren und […] vollkommen neue industrielle Planungs- bzw. Steuerungssysteme im Sinne der vierten industriellen Revolution (‚Industrie 4.0‘) realisieren.“
(Leibniz IPF)

mehr lesen
Brose Fahrzeugteile
Brose Fahrzeugteile

KI-System von Symate unterstützt Inline-Qualitätsprüfung

„Mit Detact haben wir heute völlig neue Möglichkeiten, denn das KI-System bietet uns einen so tiefen Einblick in laufende Prozesse, dass wir jeden einzelnen Schritt genau einstellen und unsere Kunststoffteile präziser fertigen können.“
(Brose)

mehr lesen
Blackstone Technology
Blackstone Technology

Detact-KI unterstützt den 3D-Druck von neuartigen Lithium-Ionen-Batterien

„Um unsere anspruchsvollen Prozesse sicher zu beherrschen, setzen wir auf das KI-System Detact als Kernstück unseres neu entwickelten Blackstone Battery Production Systems (BBPS). Mit diesen Technologien können wir unser Druckverfahren in einem sehr engen Prozessfenster laufen lassen, ohne dass die Qualität unserer Batterien leidet.“
(Blackstone Technology)

mehr lesen
Murrplastik
Murrplastik

Symate-KI analysiert Prozess und Qualität im Medizintechnik-Spritzguss

„Die KI-Plattform wird Daten aus verschiedenen Quellen erfassen bzw. analysieren und somit einen großen Teil unserer Ursachenanalyse übernehmen. […] Für uns hat das einen klaren Vorteil: Wir erkennen Qualitätsprobleme sehr frühzeitig und ordnen deren Ursachen softwaregestützt eindeutig zu.“
(Murrplastik)

mehr lesen